Zum Zoomen nutzen Sie bitte die Tastenkombination Ihres Browsers:

[ctr/cmd/strg] Taste gedrückt halten und die [+] oder [-] Taste drücken

˅ Messe-Übersicht ˅

StartUpDay
der CREATIVA professional

Termin und Ort: 

19.03.2016 in Saal 30
(Eingang Messeforum Halle 4) 

Uhrzeiten: 

10:00 – 13:00 Uhr – Forumsveranstaltung mit Expertenvorträgen und Infomarkt
14:00 – 17:00 Uhr – Individuelle Expertengespräche nach vorheriger Anmeldung

Programm: 

Gut aufgestellt statt böses Erwachen! Sie träumen von der Selbständigkeit als Kreative oder haben bereits direkte Pläne?

Damit alles nicht nur ein schöner Traum bleibt und um Ihr Gründungsvorhaben zielgerichtet anzugehen, stehen an diesem Tag ExpertInnen und erfahrene GründerInnen mit Anregungen, Tipps und eigenen Erfahrungen Rede und Antwort. Stellen Sie Ihre Fragen, informieren Sie sich, holen Sie sich erste oder weitere Anregungen für die eigene Selbständigkeit.

Sie möchten am StartUpDay teilnehmen? Melden Sie sich jetzt an. Einfach das Formular ausfüllen und an creativa[at]westfalenhallen[dot]de senden.

Programm:


Abbildung: Petra Hövelborn

Moderation:

Als Coach und Mediatorin ist Petra Hövelborn für unterschiedliche Unternehmen aktiv. Sie initiiert und fördert den Gedankenaustausch untereinander. Bei Ihrer Moderation legt sie besonderen Wert auf kreatives und zugleich zielorientiertes Vorgehen. 


Impulse:

Von der kreativen Idee zur erfolgreichen Gründung

In kaum einer anderen Branche ist die Selbstständigkeit als eine Form der beruflichen Tätigkeit so naheliegend wie in der Kreativ- und Kulturwirtschaft. Aber nicht jede kreative Geschäftsidee hat Potenzial. Nicht jede Kreativ-Gründung muss und wird erfolgreich sein. Was aber sind die Erfolgsfaktoren? Was muss ein gutes unternehmerisches Konzept leisten.


Abbildung: Elke Dohmann
Abbildung: Bart Siegner

Elke Dohmann und Bart Siegner
www.dortex.de

Einfach online verkaufen und dabei professionell auftreten
Welche Wege gibt es und worauf kommt es besonders an, wenn Sie Ihre Produkte ansprechend präsentieren möchten? Nicht jeder hat die Möglichkeit, einen eigenen Shop zu gestalten. Sie erhalten Anregungen, wie Sie Marktplätze wie Ebay, DaWanda, Etsy oder Amazon nutzen und mit Social Media mehr Bekanntheit und Vernetzung erreichen.

Auch bei dem Verkauf von selbsterstellten Waren darf die Textilkennzeichnungspflicht nicht vergessen werden. Wenn es um Vertrieb und Marketing geht, ist es vor allem wichtig, Ihre Produkte einzigartig und wiedererkennbar zu gestalten und erfolgreich zu präsentieren. Nur so bauen Sie dauerhaft eine Marke auf. – Gute Fotos sind dabei Gold wert! 


Ulrike Bogatz
www.christophorus-verlag.de 

Praxisbeispiele zu Designschutz, Urheberrecht, Lizenzen
Ulrike Bogatz, Jahrgang 1966, wechselte nach einer Ausbildung in einem Anwaltsbüro und einigen Jahren beruflicher Tätigkeit dort in die Verlagswelt, zunächst zum Verlag Herder in Freiburg, ab dem Jahr 2000 dann zum OZ Verlag. Seit der Neugründung des Christophorus Verlags im Jahr 2008 ist sie als Redaktionsleiterin für die Bereiche Kreatives Gestalten und Handarbeiten tätig, wo sie zusammen mit einem Redaktionsteam Bücher und Zeitschriften im Bereich kreatives Hobby produziert.

Fragen zu Designschutz, Urheberrecht und Lizenzen begegnen ihr regelmäßig in der täglichen Praxis. In Ihrem Kurzvortrag stellt Sie einige Beispiele vor und steht als Ansprechpartnerin für Fragen zur Verfügung.
E-Mail: u.bogatz[at]c-verlag[dot]de 


Abbildung: Klaus Walth

Klaus-Uwe Walth
www.wub24.de

Chancen und Fallen des E-Commerce

15 Jahre Erfahrung im Online-Geschäft, Geschäftstätigkeit in England, Deutschland und Indien - das sind Fakten, die Klaus-Uwe Walth als Experten im Bereich E-Commerce ausweisen. 

In einem abwechslungsreichen und interaktiven Vortrag gibt der Online-Marketing-Experte Einblick in die Chancen und Fallen des E-Commerce. Wie muss ein guter Shop aufgebaut sein? Welche Möglichkeiten bieten Google und Co.,  um die Aufmerksamkeit der Kunden zu erreichen und Umsatz zu erzielen? Wie erfolgt die Umsetzung? Und worauf muss besonders geachtet werden? Freuen Sie sich auf einen interessanten und spannenden Vortrag zu diesem wichtigen Themengebiet.


Sylvia Tiews
www.wirtschaftsfoerderung-dortmund.de

Erfolgreiche Gründerinnen sind gut vorbereitet - und nutzen Hilfe bei der Erstellung des Businessplans!
Wer seinen Lebensunterhalt durch die eigene Selbstständigkeit finanzieren möchte, der sollte vorab seine Gründungsidee genau durchdenken und sich diverse Szenarien erarbeiten. Dadurch werden Risiken oder auch große Potentiale sichtbar. Aber auch diejenigen, die sich in der Teilzeit selbstständig machen haben Rechte und Pflichten. In dem Vortrag wird deutlich, wie erste Schritte aussehen, welche Stolpersteine ausgeräumt werden sollten, wie die Realisierung einer Idee funktioniert und wer bei allen Phasen behilflich sein kann. Sylvia Tiews ist Teamleiterin Gründungsförderung.


Erfahrungen aus der Praxis:


Weitere Experten:

Stand anmelden